Czarnorzecko-Strzyżowski Landschaftspark

Czarnorzecko-Strzyżowski Landschaftspark wurde 1993 gegründet und ist auf Strzyżower-Dynower-Gebirgsvorland mit einer Fläche von 25 784 ha gelegen. Diese bezaubernde, von Tälern durchschnittene, unter Schutz stehende Landschaft bilden Gebirgsketten (der höchste Gipfel ist die Sucha Góra 585 m über dem Meeresspiegel), sowie zahlreiche Aufschlüsse von Sandsteinen, die durch den Erosionsprozess in Form von Inselbergen entstanden sind. Einige von ihnen haben den Status eines Naturdenkmals. Im Park gibt es drei Naturschutzgebiete: Prządki (Spinnerinnen) namens Henryk Świdziński (es schützt Felsinselberge), Góra Chełm (Waldreservat zum Schutz von Buchenwald-Enklaven) und Herby (unbelebtes Naturschutzgebiet zum Schutz von ungewöhnlichen Felsaufschlüssen). Fast die Hälfte des Parks ist von natürlichen Wäldern bedeckt, in denen Tannen, Buchen und Kiefern vorherrschen und die andere Hälfte ist landwirtschaftlich genutztes Land. Es gibt 64 geschützte Arten im Park, darunter 48 sind streng geschützt und 16 Arten stehen unter Teilschutz. Von der Fauna wurden bisher 217 in Polen gesetzlich geschützte Tierarten identifiziert und dokumentiert, darunter 134 Vogelarten, 26 Säugetierarten, 6 Reptilienarten, 16 Amphibienarten und 5 geschützte Fischarten.

Der Ort liegt an den Wanderwegen

Laden Sie die App herunter