Magura-Nationalpark (Magurski Park Narodowy)

Magura-Nationalpark er ist einer von 23 Nationalparks in Polen. Er wurde 1995 gegründet (er ist einer der jüngsten Nationalparks) und erstreckt sich über eine Fläche von 194,39 km2. Im Wappen des Parks ist ein Schreiadler zu sehen. Der Park befindet sich in Beskid Niski (den Niederen Beskiden) und umfasst das Einzugsgebiet von Wisłoka und die Magura Wątkowska-Gebirgskette. Der höchste Gipfel ist Wątkowa (846 M.ü.d.M.). Der Park schützt ein in den Karpaty (Karpaten) einzigartiges Übergangsgebiet zwischen den Ost- und Westkarpaten. Es gibt hier zwei Ebenen der Vegetation: ein Vorgebirge (bis ca. 530 m) und einen unteren Riegel. Über 95% der Parkfläche machen Wälder aus, was den Magura-Nationalpark zum waldreichsten Nationalpark Polens macht (vorwiegend Buchen, Ahorn, Tannen und künstlich gepflanzte Kiefern). Neben den Wäldern gibt es auch Wiesen und Weiden, die Überbleibsel ehemaliger Dörfer sind, die im Rahmen der Akcja Wisła (Aktion-Weichsel) vertrieben wurden (Żydowskie, Rozstajne usw.). Die Tierwelt wird durch alle Raubtiere, die in Polen vorkommen, vertreten: Wolf, Bär oder Luchs. Die Verwaltung des Parks befindet sich in Krempna, daneben wurden das Bildungszentrum und Magurski Park Narodowy (Museum des Magura-Nationalparks) eingerichtet.

Laden Sie die App herunter

Geoportal