Hałbowska Gebirgspass (Przełęcz Habłowska)

Hałbowska Gebirgspass liegt in den Niederen Beskiden, an der Route Nowy Żmigród - Krempna, zwischen den Gipfeln von Kamień (714 M.ü.d.M.) und Kolanin (705 M.ü.d.M.). Der Pass befindet sich auf der Höhe des Hügels 540 Meter über dem Meeresspiegel. Der Pass ist als Hinrichtungsort für Juden aus dem Ghetto Nowy Żmigród bekannt.

Am 7. Juli 1942 brachten die Nazis etwa 1.250 Menschen hierher und ermordeten sie. Die Massenexekution wurde von der Besatzungsstaroste von Jasło, Walter Gentz, und dem Gestapo-Offizier von Jasło, Helmut Mentz, geleitet.

Den Hinrichtungsort erreichen wir nach einigen Dutzend Metern. Dorthin führt der gelbe Pfad, der in Richtung Krempna verläuft.

Die Leichen der Ermordeten wurden in ein Massengrab gelegt, auf dem eine Gedenktafel angebracht wurde. Es gibt auch Stelen mit Inschriften, dank derer wir die Namen einiger der Ermordeten erfahren können.

Durch den Pass fährt die rote Hauptbeskidenroute.

Laden Sie die App herunter

Geoportal