Bildungs- und Museumzentrum in Krempna

Krempna 59, 38-232 Krempna
49°30'40"N 21°29'54"E

Der Sitz des Magura-Nationalparks ist das nach dem Künstler Jan Szafrański benannte Bildungs- und Museumzentrum in Krempna. Im Juni 2019 wurde eine neue Ausstellung eröffnet, die es ermöglicht, die Natur mit vielen Sinnen zu erforschen. Es ist ein Ort, an dem Sie das natürliche und kulturelle Erbe der gesamten Region kennenlernen können.

Bei einem Besuch können Sie den Ausstellungsraum besichtigen und sich einen dreißigminütigen Naturfilm ansehen, der die Geschichte der Entstehung der Natur im Park darstellt. Naturschauspiele sind in vier Sprachversionen zugänglich: Polnisch, Englisch, Slowakisch, Französisch. Die Gänge beherbergen interaktive Naturausstellungen sowie einen Naturraum, der mit Geräten ausgestattet ist, die sowohl für Innen- (bis zu 50 Personen) als auch für Außen-Workshops geeignet sind. Darüber hinaus gibt es hier einen Konferenzraum für Gruppen bis zu 100 Personen, einen Lesesaal mit einer Sammlung verschiedener Naturmaterialien, insbesondere aus der Region.

Der Ort liegt an den Wanderwegen

Laden Sie die App herunter