Millenniumsreservat auf der Cergowa Góra (Cergowa Berg)

Das Millennium-Waldreservat auf der Cergowa Góra wurde 1963 gegründet und umfasst eine Fläche von 61,35 Hektar. Das Reservat liegt am Nordhang der Cergowa Góra, die von einem alten Buchen- und Tannenwald bedeckt ist, welcher einer der Gründe für die Schaffung des Reservats war. Vor Jahren wuchsen hier viele Eiben im Wald, doch ihre Zahl nahm ab, was durch die zunehmende Dichte und Beschattung des Bestandes beeinflusst wurde. In der Cergowa-Region hingegen befindet sich ein der größten Vorkommensgebiete der südlichen Pimpernuss in Polen. Sie blüht im Frühjahr - die Blüten sind cremig, während im Herbst hellgraue Samensäcke erscheinen. Im Reservat blüht auch das Silberblatt auf den Feldern, wodurch hellviolette Teppiche entstehen, die im Herbst Silberblätter produzieren, die oft „Judas-Silber" genannt werden. Auch seltene Farne wachsen hier – die Gemeine Hirschzunge und der Streifenfarn. In den Wäldern kann man Rehe, Hirsche, Wildschweine und sogar Wölfe und Luchse treffen. Von Vögeln niesten hier der Schreiadler und der Habichtskauz.

Das Schutzgebiet durchquert der gelbe Wanderweg von Dukla nach Cergowa und weiter nach Piotruś (728 Meter über dem Meeresspiegel).

Laden Sie die App herunter