Bieszczady-Fahrraddraisinen

Uherce Mineralne (dawna stacja PKP) 62a, 38-623 Uherce Mineralne
49°27'54"N 22°23'58"E

Bieszczady-Fahrraddraisinen ist eine der neuesten Attraktionen im Bieszczady-Gebirge. Sie wurde 2014 gegründet aber ein Jahr später wurde es von der Polnischen Tourismusorganisation als das beste Tourismusprodukt in Polen anerkannt. Der Hauptbahnhof von Draisinen befindet sich im ehemaligen PKP-Bahnhof in Uherce Mineralne. Durch Uherce verläuft die 1872 gebaute Eisenbahnlinie Nr. 108 unter Franz Joseph I und es war die erste ungarisch-galizische Eisenbahn. Ab 2013 aufgrund des schlechten Zustands der Gleise wurde der Abschnitt von Nowy Zagórz bis Krościenko endgültig stillgelegt. Die Bieszczadzkie Drezyny Rowerowe (Bieszczady-Fahrraddraisinen) ist eine Kombination aus Eisenbahntraditionen und aktivem Tourismus. Die orangefarbenen Draisinen sind für 4 Personen, wobei zwei in die Pedale treten und zwei auf der Rückbank ruhen. Die Draisinen beginnen - wie früher bei den Zügen - in der Reihe nach dem Fahrplan für mehrere, unterschiedlich lange Strecken. Touristen erhalten traditionelle Tickets in Form von Kartonblöcken mit einem Loch. Der Bahnhof wurde gründlich renoviert, sowohl innen als auch außen sind die Wände mit Figuren bemalt, die in Kostüme aus der Zeit Franz Josephs gekleidet sind, aber mit echten Gesichtern von Menschen, die zu dieser Attraktion beigetragen haben. Im Inneren können Sie einzigartige Souvenirs kaufen. Bieszczadzkie Drezyn Rowerowe (Bieszczady-Fahrraddraisinen) ist der größte Fahrraddraisinenverleih in Europa.

Der Ort liegt an den Wanderwegen

Laden Sie die App herunter