Naturschutzgebiet am Myczkowieckie-See

Das Naturschutzgebiet am Myczkowieckie-See wurde 2003 auf einer Fläche von 164,17 ha in drei Dörfern gegründet: Bereźnica Niżna, Myczkowce und Solina, in der Gemeinde Solina, im Landkreis Lesko. Es liegt am linken Seeufer im Berdo-Gebirge (577 Meter über dem Meeresspiegel). Auf der anderen Seite des Sees befindet sich die etwas kürzere Gebirgskette Kozińce (521 m). Das Naturschutzgebiet erstreckt sich aus einer Höhe von ca. 360 Meter über dem Meeresspiegel bis zu einer Höhe von 577 Meter über dem Meeresspiegel, so dass es zwei Stockwerke der Vegetation – das Vorgebirge und den unteren Riegel bedeckt.

Im Naturschutzgebiet gehen die Eichen-Hainbuchenwälder in fruchtbare Karpaten-Buchenwälder über, es gibt auch Fragmente von Bergahorn. Auf dem Gebiet des Reservats wurden 230 Pflanzenarten erfasst, darunter 28 geschützte. Es gibt hier zum Beispiel Gewöhnliche Hirschzunge, Breitblättrige und Violette Stendelwurz, Moldau-Eisenhut, Hainsalat, Bärlauch und viele andere.

Auf den freiliegenden Berda-Felsen erscheinen wärmeliebende Pflanzen wie Pfirsichblättrige Glockenblume, Weiße Schwalbenwurz, Gemeiner Odermennig, Große Fetthenne und andere.

Wie bereits erwähnt, ist die an das Reservat angrenzende Lagune ein Überwinterungsplatz für Vögel - Sing- und Höckerschwäne, Wildgänse, Enten und sogar Kormorane.

Laden Sie die App herunter