Kapelle von Fronbauern in Bóbrka

, 38-623 Bóbrka
49°24'56"N 22°26'40"E (49.415567, 22.444656)

Am Fuße des Steinbruchs von Koziniec in Bóbrka, direkt an der Straße nach Myczkowiec, befindet sich eine der ältesten Kapellen der Region. Von den Einheimischen wird sie als „beleidigte Kapelle" bezeichnet, weil sie mit dem Rücken zur Straße steht. Sie stammt aus dem Jahr 1848 und ist die sogenannte Kapelle von Fronbauern, unter der die Bauern Bücher der Hofpflicht begruben. Das Ziegeldenkmal ist mit einem Walmdach mit ausgeschnittenen Schrägen bedeckt, das mit Blech ausgekleidet ist und mit einem orthodoxen Kreuz gekrönt ist.

Nach einer der vorliegenden Versionen von Ereignissen sollte die Kapelle zum Anlass des sog. Lesko-Aufstands im Jahr 1932. Damals wurden Straßenbauarbeiten durchgeführt, die den Umzug der Kapelle erforderten, wodurch das Gerücht verbreitet wurde, die Herren würden die Pflichtbücher ausgraben, um die Leibeigenschaft wiederherzustellen. Bewaffnete Bauern zogen dann um, um ihre Rechte zu verteidigen, und es kam zu Zusammenstößen mit der Polizei.

Diese Geschichte ist in den Quellen nicht eindeutig bestätigt, nicht nur die Bedeutung der Kapelle für den "Aufstand" wurde in Frage gestellt, sondern auch die Tatsache ihrer Beziehung zur Leibeigenschaft. Sicherlich war das Treffen in Berehy Dolne, bei dem der Agitator der Regierung geschlagen wurde, von größerer Bedeutung für den Ausbruch der Unruhen, aber Quellen berichteten von Fällen, in denen sich Bauern zur Verteidigung von Leibeigenschaftskreuzen versammelten. Bei den Auseinandersetzungen im Juni und Juli 1932 kamen auf die eine oder andere Weise mehrere Menschen ums Leben, mehrere wurden verletzt und mehrere Hundert verhaftet. Tatsächlich wurde der "Lesko-Aufstand" zu Zeiten der Volksrepublik Polen als Beispiel für den Kampf des Volkes gegen die Sanacja-Regime gemacht, die Wahrheit über diese Ereignisse brauchte niemand, daher zum Beispiel die Zahl der Opfer wurde immer wieder überschätzt.

Die Kapelle durfte nicht verschoben werden und zur Jahrtausendwende wurde sie erneuert. Im Inneren befindet sich eine Ikone der Jungfrau Maria in der Darstellung genannt Umilenie von Leon Chrapko, einem Künstler aus Bóbrka. Nebenan gibt es Bänke und Tische.

Der Ort liegt an den Wanderwegen

Laden Sie die App herunter

Nasza witryna wykorzystuje pliki cookies, m.in. w celach statystycznych. Jeżeli nie chcesz, by były one zapisywane na Twoim dysku zmień ustawienia swojej przeglądarki.
Więcej na ten temat...