San

San ist der größte Fluss in der Woiwodschaft Vorkarpatenvorland, die Weichsel, die ihre nordwestliche Grenze bildet, natürlich nicht mitgerechnet.  Seine Quellen fließen an der polnisch-ukrainischen Grenze vom Gipfel Piniaszkowy (960 M. ü.d.M.) aus. Zunächst, als er noch ein kleiner Fluss ist, windet und mäandriert er stark zwischen den Bergen und bildet auf 54 km Länge die polnisch-ukrainische Grenze.

Dann, auf der Höhe von Smolnik, prallt er an der Grenze ab und fließt unter der Otryt-Gebirgskette hindurch. In Solina wurde der Fluss San durch einen Damm geteilt, wodurch der Solina-See geschaffen wurde, gefolgt von einem weiteren Damm in Myczkowce und Myczkowieckie-See. Dann fließt er durch Lesko, Sanok, Dynów, Przemyśl, Jarosław und fällt auf der Höhe von Sandomierz in die Weichsel. Er ist 444 km lang.

Der obere Teil des Flusses ist fischreich und der Abschnitt von Zwierzyń bis zur Mündung der Hoczewka ist eine besondere Schutzfischerei. Dies ist ein Paradies für Fliegenfischer. Die erlaubte Fangmethode ist die „künstliche Fliege" und es gilt das Prinzip „catch and release", im Volksmund bekannt als „no kill". Es gibt hier Bachforellen, Äschen oder Huchen .

Der Ort liegt an den Wanderwegen

Laden Sie die App herunter