Frostwissenschaftsförderungszentrum in Muczne

Muczne 2, 38-713 Lutowiska
49°07'50"N 22°44'46"E

Muczne ist die jüngste Siedlung im Oberen San-Tal, da sie erst im 19. Jahrhundert gegründet wurde und nur von 40-50 Menschen bewohnt wird, aber bei Touristen immer beliebter wird. Grund ist sowohl der Bukowe Berdo, der von hier aus die bequemste Route führt, als auch die bereits erwähnte Demonstrations-Bisonfarm. Und seit kurzem auch das Waldförderungszentrum, das vom Forstamt Stuposiany verwaltet wird.

Das Gebäude, das heute Sitz des beeindruckenden Forstförderungszentrums ist, wurde 1972 als Hotel für Forstarbeiter errichtet. Bereits 1976 wurde jedoch das gesamte Gebiet von Muczne in eine von den kommunistischen Behörden verwaltete Sonderzone aufgenommen. 1977 änderte das Dorf sogar seinen Namen in Kazimierzowo. Angeblich zu Ehren des legendären Oberst Kazimierz Doskoczyński, der in Muczne Kommandant des Jagdhotels des Ministerrats war, leitete er bis 1981 auch die Zentren in Arłamów und Trójca, verließ er Muczne, das zu seinem früheren Namen zurückkehrte, und das Hotel begann wieder Förster und Touristen zu beherbergen. Im Herbst 2013 wurde es umfangreich bearbeitet, wodurch es das Aussehen erhielt, das ihm das Recht verleiht, ein "Schaufenster der polnischen Forstwirtschaft" zu sein.

Das Zentrum neben dem Hotel umfasst einen Ausstellungspavillon - ein Museum, in dem Ausstellungen der Bieszczady-Fauna, kombiniert mit botanischen Elementen, präsentiert werden. Auf den Ausstellungen können wir zum Beispiel einen Hirsch oder einen Bison in seiner natürlichen Umgebung und zu verschiedenen Jahreszeiten bewundern. Ergänzt wird das Ganze durch großformatige Fotos. Das Museum basiert auf modernen Technologien, Reiseleiter können bestimmte Tafeln hervorheben und Geräusche aktivieren, z.B. Stimmen einzelner Vögel. Sie können die Ausstellung alleine oder mit Führung besuchen und anschließend in das in unmittelbarer Nähe des Gebäudes entstandene Arboretum "Polnische Krzewy" gehen.

Das Waldförderungszentrum befindet sich gleich am Anfang des gelben Weges nach Bukowe Berdo.

Der Ort liegt an den Wanderwegen

Laden Sie die App herunter