Bardejov/Bardiów, Basilika St. Egid

Das bedeutendste Denkmal auf dem Platz in Bardejov/Bardiów ist die Kleine Basilika St. Egid, die wahrscheinlich zu Beginn des 15. Jahrhunderts an der Stelle des Zisterzienserklosters errichtet wurde. Der Tempel erhielt die Form einer prächtigen gotischen dreischiffigen Basilika. Die Erweiterung der Kirche wurde mit der Verschließung des Hauptschiffes in den Jahren 1513 bis 1518 abgeschlossen. Die einfache, fast strenge Architektur verbirgt viele Details und Kunstwerke. In der Sammlung von 11 spätgotischen Flügelaltären, die zwischen 1460 und 1520 gebaut wurden, gilt der Seitenaltar der Christi Geburt als der wertvollste, der zum Kreis der Krakauer Werkstatt von W. Stwosz gehört. Die Skulptur des Gnadenthrons an der Schwelle des Altars der heiligen Barbara, die wahrscheinlich in der Werkstatt des Meisters Pavol von Levocza entstand, gilt als ein führendes bildhauerisches Werk in der Slowakei. Im Jahr 2001 wurde der Tempel in den Rang einer Basilika minor erhoben.

Laden Sie die App herunter

Geoportal