Kapišová

Tal des Todes“ ist die Bezeichnung des Gebiets im Tal des Baches Kapišovka. In diesem Gebiet während des Zweiten Weltkrieges, vom 21. auf 27. Oktober 1944 fanden schwere Kämpfe statt, die Teil der Karpaten-Dukla-Operation waren. Die Kämpfe betrafen direkt die Dörfer Dlhoňa, Dobroslava, Havranec, Kapišová, Kružlová, Nižná Pisaná, Svidnička, Vápeník und Vyšná Pisaná, die alle zum „Tal des Todes" gehören.

Im Tal des Flusses Kapišovka starben bei diesen Kämpfen auf beiden Seiten 11. 000 Soldaten. Zwischen Nižná Pisaná und Kapišová wurden die zerstörten T-34-Panzer an Stellen gelassen, wo sie von den feindlichen Panzerabwehrwaffen getroffen wurden.

Der Ort liegt an den Wanderwegen

Laden Sie die App herunter